Ursachen und Arten von Hörminderungen

Ursachen und Arten von Hörminderungen

Die zwei häufigsten Arten von Hörminderung sind Lautstärkenverlust und Verständlichkeitsverlust. Bei der Hörminderung werden hohe Töne vom Ohr nicht mehr erkannt. Beim Lautstärkeverlust ist die räumliche Wahrnehmung beeinflusst.

 

Welche Auswirkungen Lärm auf Ihre Gesundheit haben kann, erfahren Sie hier.

Ursache Nr. 1: Lärm

Eine der Hauptursachen für das Entstehen von Hörminderungen ist Lärm, der sich übrigens auch auf andere Organe auswirken kann. Um Auswirkungen von Lärm auf die Gesundheit zu vermeiden, sollten Sie vorbeugen und einen passenden Gehörschutz tragen.

Ursache Nr. 2: Hörverlust im Alter

Im Alter nimmt das Hörvermögen automatisch ab. In Deutschland leben fast 15 Millionen Menschen mit einer leichten bis schweren Altersschwerhörigkeit, das ist jeder zweite Mann und jede dritte Frau ab dem 65. Lebensjahr.

Ursache Nr. 3: Hörminderung durch Vererbung

Viele Hörminderungen sind erblich bedingt. Gab es in der Familie bereits Fälle von Schwerhörigkeit, ist die Wahrscheinlichkeit einer Vererbung hoch. Diese Form von Hörverlust ist auch eine häufige Ursache für Schwerhörigkeit bei Kindern.

Ursache Nr. 4: Infektionen und Erkrankungen

Ohrentzündungen sind nicht selten die Ursache für Hörprobleme. Ebenso können sich bakterielle Infektionen und Viruserkrankungen wie Scharlach, Masern oder Meningitis negativ auf das Gehör auswirken. Eine Erkrankung, die ebenfalls zu einem Hörverlust führen kann, ist Otosklerose.

Ursache Nr. 5: Medikamente, Rauchen und Alkohol

Einige Medikamente sowie übermäßiger Alkoholkonsum und Rauchen können das Gehör nachweislich beeinträchtigen. Diese Substanzen wirken sich bei dauerhaftem Konsum negativ auf den Hörsinn aus.

Amplifon begleitet Sie

Termin vereinbaren

Jetzt buchen

Online Hörtest

Jetzt starten

Filiale in Ihrer Nähe

Filiale finden