Instandhaltung & richtige Pflege

Verschiedene Pflegeprodukte und Hörgerätebatterien für Ihr Hörgerät

Ein Hörgerät von Amplifon ist zwar ein sehr kleines technisches Wunderwerk, aber doch ziemlich robust. Schließlich werden die Markengeräte für den täglichen Einsatz in fast allen Alltagsituationen gebaut. Das Gehäuse ist extrem stabil. Die kleinen Bauteile im Inneren werden besonders sorgfältig befestigt, damit Erschütterungen dem Hörgerät im besten Falle nichts anhaben können. 

 Alle Hörgerätgehäuse sind von einer wasserabweisenden Spezialschicht überzogen. Trotzdem brauchen die täglich genutzten Hörgeräte ein wenig Pflege. Vor allem Verschmutzungen können die kleinen Mikrofoneingänge schnell verstopfen. Die Leistung des Hörgeräts lässt dann natürlich rapide nach. Es wird förmlich „schwerhörig“. 

 

Tipps für die Hörgerätereinigung

  • Täglich mit einem Tuch reinigen. Pflegetücher und komplette Hörgerätereinigungssets erhalten Sie bei Ihrem Amplifon Hörakustiker. 
  • Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO): Der externe Lautsprecher wird mit einem trockenen Reinigungstuch abgewischt. Die Fixierschirmchen dazu am besten entfernen. Wie das geht, wird in der Gebrauchsanweisung Ihres Hörgeräts genau beschrieben.
  • Im-Ohr-Hörgeräte (IdO): Die Hörgeräte mit einem trockenen oder leicht feuchten Reinigungstuch (die gibt es in Ihrem Amplifon Fachgeschäft) abreiben. Achtung: Es darf dabei keine Flüssigkeit in die Öffnungen des Hörgeräts gelangen. Ohrenschmalz kann mit kleinen Bürstchen entfernt werden. Außerdem sind in den Im-Ohr-Hörgeräten kleine Filter eingebaut, um Ohrenschmalz aufzufangen. Diese Filter können in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Fragen Sie Ihren Amplifon Hörgeräteakustiker.
  • Hörgeräte mögen es nicht zu warm: Schützen Sie die Geräte deshalb vor direkter Sonneneinstrahlung und legen Sie die Hörsysteme nicht in die Nähe von Heizkörpern.
  • Hörgeräte mögen es auch nicht nass: Deshalb sollten die Hörgeräte nicht im Badezimmer aufbewahrt werden. Zum Duschen sollten die Hörgeräte immer abgelegt werden und erst wieder in oder hinter die Ohren, wenn diese trocken sind. 
  • Bürstchen reichen aus: Die Öffnungen sollten nicht mit spitzen Gegenständen gereinigt werden. Die Gefahr ist zu groß, dass im Inneren etwas beschädigt wird. Falls Sie Ihre Reinigungsbürstchen nicht zur Hand haben, kann auch eine weiche, unbenutzte Zahnbürste helfen.
  • Keine Reinigungsmittel verwenden: Alkohol, Lösungsmittel und andere Reingungsmittel könnten das Hörgerät beschädigen.
  • Wir empfehlen Ihnen, Ihre Hörsysteme täglich in ein Trockenetui oder einen Trockenbecher zu legen. Über Nacht sollten Sie die Batteriefächer öffnen.
  • Vor dem Spiegel: Haarspray und Haarlack können das Mikrofon des Hörgeräts verstopfen. Legen Sie die Hörgeräte deshalb beim Haarstyling weg. Auch Hautcreme und Make-Up können das Gerät und den Lautstärkesteller verkleben.
  • Vor Staub schützen: Bewahren Sie die Hörgeräte, wenn Sie sie gerade nicht tragen, in einem Kästchen auf. So sind sie vor Staub geschützt.
  • Das Hörgerät trocknen

    Um morgens ein angenehmes Tragegefühl zu sichern und die Lebensdauer des Geräts zu verlängern, können Sie die Hörgeräte trocknen. Schließlich befindet sich das Gerät immer ganz nah an der Haut. Das bedeutet 37 Grad und eine hohe Feuchtigkeit – den ganzen Tag. Deshalb ist die Trocknung ein wichtiger Bestandteil der Hörgeräte-Pflege. Es gibt dafür verschiedene Möglichkeiten: Die Hörgeräte können über Nacht in einen Trockenbecher gelegt werden. Eine dazugegebene Trockenkapsel zieht die Feuchtigkeit aus den Geräten. Es gibt alternativ auch Trockenetuis und kleine elektrische Trockensysteme, die gleichzeitig eine UV-Desinfektion vornehmen. Auch für die Reinigung gibt es viele praktische Helferlein. Für die spezielle Reinigung des Schallschlauchs können besondere Reinigungsfäden verwendet werden, ähnlich wie Zahnseide. Es gibt aber auch die Möglichkeit, mit einer kleinen Pumpe Luft durch den Schlauch zu pressen, die Verschmutzungen löst und den Schlauch gleichzeitig trocknet. Kommen Sie in Ihr Amplifon Fachgeschäft. Dort erhalten Sie alle Reinigungs- und Pflegeprodukte rund um die Hörgerätepflege. Besonders praktisch: Hörgerätereinigungssets, die alle notwendigen Reinigungsutensilien enthalten.

    Typische Probleme mit der Batterie

    Es gibt typische Probleme mit Batterien. Bei allen Fragen können Sie sich immer an Ihren Amplifon Hörakustiker wenden. Hier eine kurze Übersicht der typischen Probleme und deren Lösung:

    1. Die Batterie funktioniert nicht, weil nicht genug Zeit zwischen dem Abziehen der Folie und dem Einsetzen war. Nehmen Sie die Batterie noch einmal heraus und lassen sie zwei Minuten an der Luft liegen, bevor Sie sie wieder einsetzen.
    2. Die Batterie ist viel zu früh leer. Eventuell war das Hörgerät über Nacht oder während es nicht getragen wurde eingeschaltet. Dann hilft nur eine frische Batterie.
    3. Die Batterie ist schon nach kurzem Gebrauch leer. Eventuell wurde sie falsch oder zu lange gelagert oder ist beim Einsetzen mit einem Metallgegenstand in Berührung gekommen. Bedenken Sie, dass es bei Kontakt mit Metall zu schnellen Entladungen kommen kann.
    4. Die Batterie ist schlagartig leer, nachdem Sie das Hörgerät abgelegt hatten. Grund kann starke Sonneneinstrahlung auf das Gerät gewesen sein oder siehe Punkt 2. Sie brauchen eine neue Batterie.

    Hörgeräte-Akku wechseln

    Wenn Sie Hörgeräte mit Akkus tragen, laden Sie diese in der Ladestation immer wieder auf. Irgendwann müssen natürlich auch die Akkus erneuert werden. Im Gegensatz zu manchen Mobiltelefonen ist das bei Ihrem Hörgerät kein Problem. Sie erhalten Akkus in allen gängigen Größen in Ihrem Amplifon Fachgeschäft. Beim Wechseln der Akkus kann Ihnen auch Ihr Amplifon Ansprechpartner helfen. Fragen Sie einfach nach.

    Hörgerätebatterien wechseln

    Wenn die Batterie leer wird, beginnt das Hörgerät in regelmäßigen Abständen ein akustisches Signal zu senden – so wie man es von Telefonen her kennt. Wie die Batterien gewechselt werden, ist natürlich in der Gebrauchsanleitung Ihres Hörgeräts detailliert beschrieben. Hier aber einige Tipps:
    Ziehen Sie zuerst die Schutzfolie von den Batterien ab.
    Geben Sie den Batterien 1 - 2 Minuten Zeit an der Luft, bevor Sie sie einsetzen. Der Grund: Die Hörgerätebatterien sind Zink-Luft-Batterien. Das heißt: Sie brauchen nach dem Abziehen der Folie ein wenig Zeit, damit sie an der Luft Spannung aufbauen können. 
    Lagern Sie Ihre Ersatz-Batterien bei Temperaturen zwischen 10 und 25 Grad. Bitte nicht im Kühlschrank, das verkürzt die Lebensdauer der Batterien.
    Die Batterien halten besser, wenn sie trocken sind. Öffnen Sie deshalb das Batteriefach, wenn Sie Ihre Hörgeräte nachts trocknen.

    Batterien für Hörgeräte

    1. Hören Sie beispielsweise häufig kabellos über Ihre Hörgeräte Musik? Die kabellose Übertragung braucht viel Energie. Dann würde sich sicher die Verwendung von Akkus lohnen. 
    2. Tragen Sie ein Im-Ohr-Hörgerät, das durch seine besonders kleine Größe auch nur eine sehr kleine Batterie beherbergen kann? Diese hat natürlich auch kleinere Energiereserven.
    3. Nutzen Sie Ihr Hörgerät den ganzen Tag oder nur bei Anlässen wie Restaurantbesuchen und anderen Herausforderungen für Ihr Ohr? Dann hält die Batterie, richtig gelagert, in der Regel sehr lange.

    All diese Faktoren haben Einfluss auf die Häufigkeit, mit der die Batterien gewechselt werden müssen. Je nach Hörgerät ist eine andere Batteriegröße notwendig. Sie erhalten alle Hörgerätebatterien in allen Größen in Ihrem Amplifon Fachgeschäft. 

    Wir haben ein praktisches Farbsystem, damit Sie Ihre Batteriegröße immer schnell erkennen:

    Batteriewechsel: Hinter-dem-Ohr-Gerät

    Tipps und Tricks beim Wechsel einer Batterie. Ein Video zum Thema Batteriewechsel bei einem Im-Ohr-Gerät finden Sie in unserem Beitrag: Hörgerätebatterien.

    Batteriewechsel bei einem Hinter-dem-Ohr-Hörsystem

     

    Die bei Amplifon erhältlichen Batterien finden Sie hier Mehr erfahren

    Amplifon begleitet Sie

    Termin vereinbaren

    Jetzt buchen

    Online Hörtest

    Jetzt starten

    Filiale in Ihrer Nähe

    Filiale finden