Folgen und Behandlung von Schwerhörigkeit

Feb, 11, 2019

Depressionen und Stress sind nur zwei der Folgen von Schwerhörigkeit

Auswirkungen von Schwerhörigkeit

Die Facetten von Schwerhörigkeit sind vielfältig. Durch den schleichenden Prozess von Hörverlust werden Symptome und deren Auswirkungen erst spät wahrgenommen. Häufig sind es Verwandte und Freunde, die darauf aufmerksam machen, dass die Lautstärke des Fernsehers sehr laut ist oder Telefonate mit Betroffenen immer schwieriger werden.

Viele Menschen, die unter einer unbehandelten Schwerhörigkeit leiden, haben Probleme am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Folgen eines unbehandelten Hörverlusts lassen sich in drei Kategorien gliedern: Körperlich, sozial und psychisch.

Körperliche Folgen

Die ständige Anstrengung weiterhin wie gewohnt am täglichen Leben teilzunehmen, führt zu Erschöpfung, Kopfschmerzen und Stress. Mit steigendem Hörverlust steigen auch das Risiko an einer Depression zu erkranken. Zu den körperlichen Auswirkungen zählen außerdem Erschöpfung, Kopfschmerzen, Schwindel und Schlafstörungen.

Soziale Folgen

Soziale Folgen können Isolation und Konzentrationsmangel sein. Daraus können Probleme am Arbeitsplatz sowie Kommunikationsprobleme mit Verwandten, Freunden und Bekannten entstehen.

Psychische Folgen

Ein unbehandelter Hörverlust kann auch psychische Folgen haben. So leiden Betroffene häufig unter einem geringen Selbstwertgefühl. Daraus resultieren Unsicherheit, Scham und Angst. Zudem isolieren sich viele Schwerhörige im Laufe der Zeit, denn Gespräche sind kaum bis gar nicht mehr möglich. Betroffene reagieren durch gestiegene Unzufriedenheit, gereizt gegenüber Mitmenschen.

Doch eine Hörschwäche kann in vielen Fällen ausgeglichen werden, hierbei hilft ein frühzeitiges Erkennen. Zusätzlich können Sie folgende Kommunikationshilfen nutzen:

  • Führen Sie Gespräche in ruhiger Umgebung.
  • Schalten Sie Hintergrundgeräusche - wenn möglich - aus (z.B. Fernseher oder Radio).
  • Wiederholen Sie Gesagtes und fragen Sie bei Unklarheiten nach.
  • Mimik und Gestik Ihres Gesprächpartners helfen Ihnen das Gesagte besser zu verstehen.
Lassen Sie sich in einer Filiale in Ihrer Nähe beraten

Weitere Inhalte zum Thema Schwerhörigkeit

Welche Besonderheiten gib es bei Altersschwerhörigkeit? Welche Auswirkungen kann die Altersschwerhörigkeit haben? Was sind die Folgen von unbehandelter Schwerhörigkeit? Welche Gefahren gibt es?

Folgen von Schwerhörigkeit im Alter

Ein Hörverlust im Alter betrifft viele Menschen: Konzerte werden nur noch als Krach wahrgenommen, Gespräche mit mehreren Menschen werden zur Qual. Häufig beginnt eine Altersschwerhörigkeit mit hohen Tonfrequenzen, sodass das Sprachverständnis stärker beeinträchtigt wird. 

Mit zunehmender Schwerhörigkeit steigt auch die Gefahr, dass die Gedächtnisleistung nachlässt und sich das Demenz-Risiko erhöht. Zusätzlich können diese Folgen eintreten:

  • Einsamkeit durch soziale Isolation
  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen & Müdigkeit
  • erhöhter Blutdruck

Doch eine Hörschwäche kann in vielen Fällen ausgeglichen werden, hierbei hilft ein frühzeitiges Erkennen. Zusätzlich können Sie folgende Kommunikationshilfen beachten:

  • Gespräche in ruhiger Umgebung führen
  • Hintergrundgeräusche - wenn möglich - ausschalten (z.B. Fernseher oder Radio)
  • Wiederholen Sie Gesagtes und fragen Sie bei Unklarheiten nach
  • Mimik und Gestik Ihres Gesprächpartners helfen Ihnen das Gesagte besser zu verstehen

3 Tipps, um Altersschwerhörigkeit aktiv vorzubeugen:

  1. Vermeiden Sie Lärm oder tragen Sie - wenn es doch mal lauter wird - einen Gehörschutz.
  2. Verzichten Sie auf Nikotin und versuchen Sie Stress zu meiden.
  3. Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Warum sollte ich eine Schwerhörigkeit behandeln?

Eine Behandlung von Schwerhörigkeit verbessert nicht nur das tägliche Lebensgefühl. Sie nehmen Straßen- und Umgebungsgeräusche wieder wahr. Darüberhinaus bleiben Sie unabhängig von Menschen in Ihrem Umfeld. Sie können sich vor Unfällen oder Stürzen im Alltag schützen.

Handeln Sie schnellstmöglich, denn Hören wird mit der Zeit verlernt. Warten Sie nicht länger, nehmen Sie Ihr "Hören" selbst in die Hand und informieren Sie sich, welche Hilfsmittel es für schwerhörige Menschen gibt und ab wann ein Hörgerät als Unterstützung benötigt wird.

News rund ums Hören

Lesen Sie in unserem Amplifon Blog spannende und informative Beiträge.
Mehr erfahren

Amplifon begleitet Sie

Termin vereinbaren

Jetzt buchen

Online Hörtest

Jetzt starten

Filiale in Ihrer Nähe

Filiale finden