Hörgerätebatterien: Häufig gestellte Fragen | Blog | Amplifon

Hörgerätebatterien: Häufige Fragen und Antworten (FAQ)

May, 05, 2021

Hörgerätebatterien: Häufige Fragen und Antworten (FAQ)

Viele Hörgeräte funktionieren mit einer Hörgerätebatterie. Zu der richtigen Lagerung und der Funktion dieser speziellen Batterien können einige Fragen aufkommen, die wir in unserem FAQ gerne beantworten möchten. Wenn Sie darüber hinaus noch Fragen haben oder eine Beratung zu Ihren aktuellen Hörgeräten haben, vereinbaren Sie einfach einen Termin online in einer Filiale in Ihrer Nähe.  

Auswahl

Welche Größe ist die richtige für mein Hörgerät?

Grundsätzlich gilt: je größer die Batterie ist, desto mehr Energie stellt sie zur Verfügung. Unsere Batterien für Hörgeräte haben wir nach einem Farbsystem unterteilt, um Ihnen den Kauf der richtigen Größe zu erleichtern:

Hörgerätebatterien Typ A10 Farbe Gelb: Sie sind die kleinsten Hörgerätebatterien und werden bei Im-Ohr-Hörgeräten und Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten eingesetzt

Hörgerätebatterien Typ A13 Farbe Orange: Sie sind quecksilberfrei mit 1,45 Volt und nicht wiederaufladbar. Diese Batterie wird in leistungsstärkeren Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten eingesetzt

Hörgerätebatterien Typ A312  Farbe Braun: Sie sind quecksilberfrei, haben 1,45 Volt und sind nicht wiederaufladbar. Dieser Typ kommt im Regelfall in HdO-Geräten zum Einsatz

Hörgerätebatterien Typ A675 Farbe Blau: Sie sind die größten und stärksten Hörgerätbatterien. Diese wird in den meisten Fällen nur bei Hochleistungshörgeräten und bei Cochlea-Implantaten verwendet.

Was bedeuten die Farben der Hörgerätebatterien?

Hörgerätebatterien sind weltweit genormt, und es werden für die Typenunterscheidung je eine Farbe und eine Kennzahl  kombiniert. Damit ist gewährleistet, dass jeder, der Hörgerätebatterien braucht, unabhängig von Sprach- oder Lesekenntnissen barrierefrei die richtigen Batterien für seine Hörgeräte überall auf der Welt finden und erwerben kann.

  • Hörgerätebatterien in Gelb entsprechen Typ A10
  • Hörgerätebatterien in Orange entsprechen Typ A13
  • Hörgerätebatterien in Braun entsprechen Typ A312
  • Hörgerätebatterien in Blau entsprechen Typ A675

Was bedeuten die Zeichen und ZAS, ZL oder ZA?

Lassen Sie sich nicht von weiteren Abkürzungen verunsichern, denn diese spielen nur eine untergeordnete Rolle. Zur wichtigsten Abkürzung  ZL oder ZA sollten Sie lediglich wissen, dass es Zink-Luft oder Zinc-Air bedeutet und diese eine sehr hohe Energiedichte für hohen Leistungsbedarf haben.

Kann ich auch eine andere Batteriemarke verwenden?

Die weltweite Norm der nach Größe verschiedenen Farb-Zahlen-Kennung als Erkennungsmerkmal macht es möglich, auch Hörgerätebatterien anderer Marken zu erwerben. Die Batterien können aber qualitativ unterschiedlich sein, je nach Preis-Leistungsverhältnis.

Kann ich auch aufladbare Batterien verwenden?

Es gab zwar in der Vergangenheit auch wideraufladbare Hörgerätebatterien in selber Knopfzellen-Größe wie die klassischen Hörgerätebatterien, beispielsweise aufladbare Hörgerätebatterien auf Nickel-Metallhydrid-Basis oder Silber-Zink-Basis, diese sind aber Auslaufmodelle. Diese aufladbaren Batterien sind zudem schwach in der Kapazität, verbrauchen sich schnell und verlieren mit jeder neuen Aufladung an Leistung. Allerdings können Hörgeräte mit Akku, also wiederaufladbare Hörgeräte, sinnvoll sein, da ihr Akku belastbar und langlebig ist und über mehrere Jahre kaum an Kapazität verliert. 

Einkauf und Preise

Was kosten Hörgerätebatterien?

Der reguläre Listenpreis der Batterien bei Amplifon, unabhängig der Größe der Batterie, beträgt 5,95 Euro für die qualitativ höherwertigen Batterien.  Der Preis der günstigeren Variante liegt bei 2,95 Euro. Mit einer Amplifon Service-Karte  können die Batteriekosten sogar gänzlich gespart werden.

Wo kann ich Hörgerätebatterien kaufen?

Hörgerätebatterien kann man in jedem Hörgerätefachgeschäft kaufen, sowie manchmal auch in anderen Läden des täglichen Bedarfs zum Beispiel in Drogeriemärkten. Auch in unseren Amplifon Filialen können jederzeit Hörgerätebatterien gekauft werden. 

Kann ich Hörgerätebatterien auch online kaufen?

Hörgerätebatterien kann man auch online kaufen. Grundsätzlich sind Hörgerätebatterien sehr lange lagerfähig und deshalb problemlos in größeren Mengen bestellbar. So sind 60 Batterien vom Typ 13 (orange) bei normaler Nutzung und der Versorgung von einem Paar Hörgeräte mit Energie in etwa einem Jahr verbraucht.

Welche Hörgerätebatterien sind die besten?

Als beste Hörgerätebatterien gelten unter anderem die Batterien der Marke Rayovac, Varta, Duracell und Panasonic. Weltweit führende Anbieter wie Amplifon führen nur die zu den aktuell qualitativen und am hochwertigsten geltenden Hörgerätebatterien.

Einsetzen

Wie setze ich die Batterien richtig ein?

Für den Batteriewechsel bei Ihrem Hörgerät haben wir einige Hinweise, die Sie beachten sollten. Bevor Sie eine neue Batterie in Ihr Hörgerät einsetzen, ziehen Sie die Schutzfolie ab und warten Sie etwa 10-15 Sekunden, nicht länger, sodass die Batterie die chemische Reaktion starten kann und ein hoher Spannungsaufbau sichergestellt ist. Sobald Sie die Batterie in Ihr Hörgerät eingesetzt und das Batteriefach geschlossen haben, startet das Hörgerät. In Abhängigkeit von der Einstellung Ihres Hörgeräts ertönt dann ein akustisches Signal. Wie die Hörgerätebatterien ausgewechselt werden, wird in der Betriebsanleitung vom Hörgeräte-Hersteller genau beschrieben. Aber keine Sorge, Ihr Amplifon Hörgeräteakustiker lässt Sie nicht alleine: Wenn Sie Probleme mit dem Batteriewechsel oder Fragen dazu haben, hilft er Ihnen gerne weiter. Um Ihnen den Wechsel von Hörgerätebatterien auch zu Hause so einfach wie möglich zu machen, erhalten Sie bei Bedarf einen magnetischen Stab, der das Einsetzen und Herausnehmen der Batterie vereinfacht.

Warum klebt auf den Batterien eine Folie?

Die kleine Folie auf den Hörgerätebatterien heißt auch Zündstreifen. Solange der Zündstreifen, also die Folie, unangetastet bleibt, ist die Batterie noch frisch und unverbraucht. Die Folie hindert nämlich die umgebende Luft daran, in die Batterie einzudringen und Strom zu erzeugen. Die Klebefolie macht die Batterie also lagerfähig und haltbar.

Warum geht das Hörgerät mit neuen Batterien nicht?

Nicht immer ist die Batterie Ursache von funktionsstörungen an Hörgeräten. Mechanische Fehler wir Stromkreisunterbrechungen, Wackelkontakte, verbogene Bauteile oder schlicht falsch herum eingesetzte Batterien führen zu einem Ausfall der Technik. Auch Fremdkörper, die Schalleintritts- oder Schallaustrittsöffnungen am Hörgerät  verstopfen, sowie die Einwirkung von Feuchtigkeit  können zu temporären oder dauerhaften Defekten führen.

Haltbarkeit

Wie lange halten Batterien für Hörgeräte?

Jedes Hörgerätemodell benötigt eigene Batterietypen. Wie lange eingesetzte Hörgerätebatterien halten, hängt von den Lebensgewohnheiten des Verwenders und der jeweiligen Kapazität der Batterie ab. Werden die Hörgeräte nur in bestimmten Situationen aktiviert, ist die Lebensdauer der Hörgerätebatterien deutlich länger, als wenn Geräte durchgehend getragen werden. Bei einem 16-stündigen Tragetag können Hörgerätebatterien zwischen 5 und 14 Tage lang halten. Die durchschnittliche Lebensdauer einer Hörgerätebatterie ist abhängig von der Größe:

  • Größe 10- drei bis sieben Tage
  • Größe 312- drei bis zehn Tage
  • Größe 13- sechs bis 14 Tage
  • Größe 675- neun bis 20 Tage

Wie oft Sie die Hörgerätebatterien wechseln müssen, ist also abhängig von ihrer Größe und der individuellen Nutzungsdauer der Hörgeräte.

Wie merke ich, dass die Batterie leer ist?

Wenn die Leistung einer Hörgerätebatterie nachlässt, ertönt je nach Hörgeräteeinstellung in regelmäßigen Abständen ein akustisches Signal, bis die Kapazität erschöpft ist. Ist eine Batterie endgültig leer, schaltet sich das Hörgerät aus. Dabei werden mehrere Töne abgegeben. Sobald ein Signal ertönt, haben Sie noch eine Zeitspanne von ca. zwei Stunden, um die Batterien auszuwechseln. Eine Verschlechterung der Tonausgabe oder des Klangs müssen  bei heutigen Modellen nicht erwartet werden. Aktuell gibt es auch keine Modelle mehr am Markt, die ohne Signal einfach ausgehen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Hörgerätebatterie schneller entlädt als gewöhnlich, kann das verschiedene Gründe haben. Suchen Sie in dem Fall Ihren Hörakustiker auf. Wenn die Leistung einer Hörgerätebatterie nachlässt, ertönt je nach Hörgeräteeinstellung in regelmäßigen Abständen ein akustisches Signal, bis die Kapazität erschöpft ist. Ist eine Batterie leer, schaltet sich das Hörgerät aus. Dabei werden mehrere Töne abgegeben.

Warum hat die Batterie nicht so lange gehalten?

Wenn Hörgerät Batterien schnell leer sind dann beobachten Sie Ihre Gewohnheiten und wann Sie das Hörgerät benutzen, denn das kann Auswirkungen auf die Leistung der Batterie haben: Nutzen Sie ein neues Hörgerät mit mehr Funktionalitäten? Haben sich Verhaltensweisen von Ihnen geändert oder haben Sie z. B. neue Hörprogramme ausprobiert, die mehr Energie benötigen? Sollte das nicht der Fall sein, kann eine falsche Lagerung oder Handhabung ein Grund für die Verkürzung der Lebensdauer sein. Auch beim Auswechseln der Batterien kann es vorzeitig zu einer Entladung kommen, wenn die Schutzfolie zu früh abgezogen wurde. In den seltensten Fällen ist ein Produktionsfehler der Grund. Sprechen Sie uns in jedem Fall an, wir prüfen für Sie kostenlos den Batterieverbrauch Ihrer Hörgeräte.

Tipps für eine längere Lebensdauer Ihrer Batterien

Grundsätzlich gilt, umso größer die Batterie, umso länger hält die Leistung an. Das heißt die Hörgerätbatterie Größe 675 hält am längsten. Stellen Sie außerdem sicher, dass keine Energie verschwendet wird. Dafür schalten Sie die Hörgeräte immer aus, wenn Sie diese nicht verwenden. Über Nacht können Sie die Batteriefachklappe öffnen, sodass Feuchtigkeit verdunsten kann. Die Lagerung bei Raumtemperatur ist außerdem empfehlenswert, um die optimale Leistung zu erzielen. Achten Sie auch darauf, dass die Batterien nicht lose aufbewahrt werden und dabei mit anderen Metallgegenständen in Berührung kommen, die für eine Kurzschließung sorgen. 

Warum sind Batterien unterschiedlich schnell leer?

Hörgeräte arbeiten nicht konstant mit der selben Intensität wie beispielsweise eine handelsübliche mechanische Uhr, deren Maschinerie stets die gleichen Abläufe hat. Ein Hörgerät muss über die Zeit betrachtet unterschiedlich viel Leistung in verschiedenen wechselnden Hörsituationen abrufen, bezüglich Wiedergabeverhalten, Regelung der Stör- und Nutzsignale und der jeweils benötigten Verstärkung. Sowohl die Hörsituationen als auch der individuelle Verstärkungsbedarf am linken und rechten Ohr können zu unterschiedlichen Entladungsverhalten führen, aber es kann auch ein Zeichen für einen Defekt im Hörgerät sein.

Warum müssen Hörgerätebatterien atmen?

Ein Stromfluss innerhalb der Batterie zwischen den Batteriepolen, auch bekannt als Gefälle oder Potenzial, entsteht durch das Wandern von Elektronen vom minus- zum plus-pol der Batterie. Dieser wird dadurch hergestellt, dass Luft, also Sauerstoff durch kleine Löcher in den Pluspol der Batterie eindringt. 

Wie bewahre ich Batterien auf?

Verwahren Sie die Hörgerätebatterien an einem trockenen Ort, am besten bei Zimmertemperatur. Sie sollten zusätzlich die Aufbewahrungsbox für Hörgerätebatterien verwenden. Die Batterien sollten auf keinen Fall lose in einem Portemonnaie oder in der Handtasche aufbewahrt werden, da es bei Kontakt mit anderen Metallgegenständen, wie Münzen oder Schlüsseln zu einem Kurzschluss kommen kann. Denken Sie auch daran, dass die Schutzfolie der Batterie nicht beschädigt sein sollte oder sich ablöst, bevor Sie die Batterie verwenden möchten. Ist dies der Fall, ist bereits Luft in die Hörgerätebatterie eingedrungend und der Entladungsprozess hat bereits begonnen.

Wie lange kann man Hörgerätebatterien lagern?

In trockener Lagerung können Hörgerätebatterien etwa 3 bis 4 Jahre ohne Energieverlust gelagert werden.  Danach altert der Kleber am Zündstreifen langsam und es kann Luft eindringen, die die Batterie aktiviert und verbraucht.

Entsorgung

Wie entsorge ich leere Hörgerätebatterien?

Leere Hörgerätebatterien dürfen, wie alle anderen Batterien auch, nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Die umweltgerechte Lösung ist die Entsorgung über eine Sammelstelle, z. B. im Supermarkt oder direkt in einer der Amplifon Filialen.Leere Hörgerätebatterien dürfen, wie alle anderen Batterien auch, nicht über den Hausmüll entsorgt werden, da sie umwelt- und gesundheitsschädlich sind. Sie können die leeren Batterien in einer speziellen Batteriesammelbox oder einer Dose sammeln und diese zur kostenlosen Entsorgung über eine Sammelstelle, z. B. im Supermarkt oder direkt in einer Amplifon Filiale bringen. Dies ist die umweltfreundlichste Lösung für die Entsorgung.

Was kann ich aus alten Hörgerätebatterien machen?

Alte Hörgerätebatterien sollten nicht mehr in Hörgeräten verwendet, sondern entsorgt werden, wenn diese ihr Haltbarkeitsdatum überschritten haben oder ihre Leistung verbraucht wurde. 
Zurück
Weiter

News rund ums Hören

Lesen Sie in unserem Amplifon Blog spannende und informative Beiträge.
Mehr erfahren

Amplifon begleitet Sie

Termin vereinbaren

Jetzt buchen

Online Hörtest

Jetzt starten

Filiale in Ihrer Nähe

Filiale finden