Pilz im Ohr (Otomykose)

Was ist eine Pilzinfektion im Ohr?

Eine Otomykose ist eine Pilzinfektion des äußeren Gehörgangs; meist wird sie durch Pilzkolonien der Gattung Aspergillus ausgelöst.

Wie bekommt man einen Pilz im Ohr?

Ursachen für einen Pilz im Ohr können Verschmutzungen im Gehörgang, chronische Entzündungen, eine generelle Gabe von Antibiotika über längere Zeiträume und ein schlechter allgemeiner Gesundheitszustand sein. Durch die Entwicklung der Pilze kommt es zu einer Abschuppung des Epithels im Gehörgang und zur Bildung von serösen Absonderungen, die wie ein „weicher“, flaumiger Pfropf aussehen.  Die Farbe der Pilzmasse variiert von weiß bis gelb oder schwarz, je nachdem, welche Art von Pilz die Infektion verursacht hat.   Die Pilzgattung kann durch eine Kulturuntersuchung des aus dem Gehörgang entnommenen Sekrets genau bestimmt werden.

Pilz in nur einem Ohr

Der meist im Frühling oder Sommer auftretende Ohrpilz befällt für gewöhnlich nur ein Ohr. Die ersten Phasen der Infektion können asymptomatisch verlaufen, aber in den darauffolgenden Tagen stellen sich ein teils intensiver Juckreiz, eine leichte Schmerzhaftigkeit und ein Gefühl der „Fülle“ im Ohr ein. Mit diesem Symptomen kann auch ein Tinnitus einhergehen. Wenn das Trommelfell unversehrt ist, beschränkt sich die Infektion auf den Gehörgang; bei einer Trommelfellperforation kann sie sich auch auf das Mittelohr erstrecken.

Behandlung gegen Ohrenpilz

Die Behandlung zielt auf das Entfernen der Pilzmasse ab, entweder durch Absaugung oder Wäsche des Gehörgangs mit antimykotischer Lösung. Danach kann der Gehörgang ödematöse Schwellungen und eine Rötung der Haut aufweisen. Durch die Gabe antimykotischer Ohrentropfen und eine tägliche Wäsche des Ohrs mit antiseptischer Lösung klingen die Symptome im Laufe von circa 10 Tagen wieder ab. Es ist sehr wichtig, den Gehörgang nicht mit Wasser zu spülen und keine ungeeigneten Reinigungsmethoden anzuwenden (z. B. mit Wattestäbchen). Hier finden Sie mehr Tipps zum richtigen Ohren reinigen

Eine Bakterienüberlagerung könnte Komplikationen verursachen, die eine Behandlung komplexer machen.  Mit dem Abklingen der Infektion verschwinden auch die durch sie verursachten Beschwerden wie Schwerhörigkeit oder Tinnitus.

Amplifon begleitet Sie

Termin vereinbaren

Jetzt buchen

Online Hörtest

Jetzt starten

Filiale in Ihrer Nähe

Filiale finden