Gehörschutz für Kinder und Babys

Kinderohren mit passenden Ohrenschützern und Ohrstöpseln schützen

Kinderohren sind besonders empfindlich. Deshalb raten Fachleute aus der Pädakustik zu einem Gehörschutz für Kinder, wenn es laut wird.

Kinder Gehörschutz

Das Gehör von Kindern ist empfindlicher als das von Erwachsenen. Aber Kinder können meist nicht einordnen, dass die Umgebung zu laut ist. Sie fühlen sich zwar überanstrengt und angespannt, können den Grund aber noch nicht erkennen. Vor diesem Hintergrund ist es nicht erstaunlich, dass Ärzte in Studien (z. B. Kinder-Umwelt-Survey 03/04) festgestellt haben, dass im Schnitt jeder achte Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren einen Hörverlust von 20 Dezibel bei mindestens einer Testfrequenz hatte. Das Problem: Ist das Gehör einmal gemindert, kann es sich davon nicht wieder erholen. Die Eltern sind gefragt: Ein Kinder-Gehörschutz ist die einfachste und beste Methode, Kinderohren zu schützen.
Typische Anlässe zum Tragen eines Gehörschutz für Kinder:

  • Konzerte (auch klassische Musik)
  • Umzüge (Karneval) und laute Feste (Musik im Festzelt)
  • Lärm bei Renovierungsarbeiten im Haus
  • Große Sportveranstaltungen (z. B. Fußballstadion)
  • Feuerwerk und andere Knallgeräusche (z. B. Faschingspistolen)
Bekannt ist der Kapselgehörschutz: ein großer, sichtbarer Gehörschutz, ähnlich wie Ohrenschützer. Kinder tolerieren den kopfhörerartigen Schutz teilweise nicht so gut. Die sinnvolle Alternative sind Ohrstöpsel für kleine Ohren: Beim Amplifon Gehörschutz bestehen die Ohrstöpsel für Kinder aus weichem, antiallergenem Silikon und sind sehr angenehm zu tragen. So werden sie nach dem Einsetzen ins Ohr vom Kind schnell vergessen. Laute Geräusche werden sicher gedämmt, sind aber trotzdem hörbar. Gerade bei Konzerten geht vom Musikerlebnis nichts verloren. Der Gehörschutz Kinder ist als Gehörschutz Kleinkinder bis hin zu Teenager-Größen erhältlich. Ihre Amplifon Akustiker oder Pädakustiker beraten Sie rund um das Thema Ohrstöpsel. Kinder, die häufigen Lärmbelastungen ausgesetzt sind, weil sie z. B. in Orchestern spielen, sind mit einem individuell angepassten Gehörschutz am besten geschützt. Fragen Sie Ihren Amplifon-Akustiker, er erklärt Ihnen gerne die Vorgehensweise.

Gründe für Hörschäden bei Kindern


Woher kommen die Hörschäden bei Kindern eigentlich? Dafür gibt es unterschiedlichsten Ursachen. Manche Kinder kommen bereits mit einem geschädigten Gehör zur Welt. Ob das Gehör beeinträchtigt ist, können Kinderärzte schon 48 Stunden nach der Geburt mit dem Neugeborenen-Hörscreening testen. Auch für das Kleinkindalter stehen den Ärzten verschiedene zuverlässige Tests zur Verfügung. Um die Sprachentwicklung des Kindes nicht zu verzögern, sind dann meist Hörgeräte für Kinder die Therapie der Wahl. Die meisten Kinder ziehen sich allerdings die ersten, leichten Hörschäden im Kindesalter zu. Das Hören von Musik oder Hörspielen über Kopfhörer ist dabei nicht unproblematisch, weil die Lautstärke oft zu hoch ist. Auch Knallgeräusche können Auslöser sein. Spielzeugpistolen und Feuerwerk sind deshalb immer ein Fall für Ohrenschutz. Kinder selbst können noch nicht einschätzen, was zu laut für sie ist. Sie brauchen einen Lärmschutz. Denn Kinder sollten mit einem gesunden Gehör ins Leben starten, damit sie bis ins hohe Alter gut hören können. Also: Werden Sie zum Kinder-Ohrenschützer! Ihr Amplifon-Akustiker unterstützt Sie dabei.

Ohrstöpsel fürs Schwimmen und Fliegen

Auch gegen Druck und Wasser helfen Ohrstöpsel. Fliegen Kinder, so ist der Druck auf den Ohren bei Start und Landung für die Kleinen oft sehr schmerzhaft. Sie sind noch nicht in der Lage, aktiv einen Druckausgleich auszuführen. Mit den passenden Ohrstöpseln wird der Druck gedämpft, bevor er auf das kleine Trommelfell trifft. Zusätzlich sollten die Kinder während der Start- und Landephase wach sein, an einem Schnuller saugen und/oder etwas trinken. Dann gelingt der Druckausgleich besser. Fragen Sie in Ihrem Amplifon-Fachgeschäft nach dem Ohrenschutz. Baby, Kleinkind und Kind brauchen hier unterschiedliche Lösungen in Größe und Form. Auch häufig bei Kindern: Mittelohrentzündung. Bei vielen Kindern tritt diese gerne während oder nach dem Urlaub auf, wenn sie oft im Wasser waren. Bei anfälligen Kinder lohnen sich spezielle Ohrstöpsel. Schwimmen Kinder viel, z. B. als Sport, können die Ohrstöpsel ein ständiger Begleiter sein. 

Baby Gehörschutz

Wenn Sie als Eltern ihr Baby mit zu Festen oder Sportveranstaltung nehmen, ist ein Gehörschutz für Babys sinnvoll. Denn auch wenn das Kind sofort schläft, wird sein Gehör ständig belastet und braucht einen Gehörschutz. Baby-Ohren sind besonders empfindlich und besonders klein. Ein Baby-Gehörschutz ist deshalb gar nicht so einfach auf die Ohren zu bringen. Häufig sieht man als Baby-Ohrenschützer einen Kapselgehörschutz. Er sieht quasi aus wie ein Baby-Kopfhörer. Problem ist, dass er leicht verrutschen kann. Besser sind elastische Bänder um den Gehörschutz. Babys müssen damit natürlich immer im Auge behalten werden, damit die Bänder beim Schlafen nicht auf Hals oder Mund und Nase rutschen. Schwierig sind auch Ohrstöpsel. Babys Ohren sind sehr klein und es darf nicht zu viel Druck entstehen. Es gibt deshalb Ohrstöpsel zum Aufkleben oder sehr weiche Silikon-Stöpsel, die nicht zu tief in den Gehörgang eindringen.

Individuell angepasster Gehörschutz für Kinder und

Ein individuell angepasster Gehörschutz wird mit einem Abdruck genau auf das eigene Ohr angepasst. Diese maßgefertigten Ohrstöpsel bieten den besten und komfortabelsten Schutz fürs Ohr. Professionelle Musiker, die selbst alle einen maßgefertigten Gehörschutz tragen, legen für Ihre Söhne und Töchter immer großen Wert auf Kinder-Gehörschutz. Konzerte können Dezibelwerte von über 100 erreichen. Bei 80 Dezibel liegt die Schmerzgrenze für Kinder. Wenn die eigenen Kinder mit auf Tournee gehen, werden auch den Kleinsten Ohrstöpsel maßgefertigt. Das übernehmen bei Amplifon Pädakustiker, die genau wissen, wie man Kinderohren sicher schützt. Ein angepasster Gehörschutz ist natürlich auch für Kinder zu empfehlen, die selbst musizieren. Gerade bei sehr lauten Instrumenten wie Trompete oder Schlagzeug, schützt ein individueller Gehörschutz. Angepasste Ohrstöpsel lassen aber dennoch die Musik gut hören. Maßgefertigter Ohrschutz besteht aus der genau nach dem eigenen Ohr geformte Otoplastik. Gehörschutz für Musiker kann mit einem Ohrhörer erweitert werden. Der Gehörschutz fungiert dann als In-Ear-Monitor auf der Bühne. Ein Argument, das auch jugendliche Musiker von einem Gehörschutz überzeugen kann. Natürlich verursacht ein angepasster Gehörschutz Kosten. Bei Kindern mit bestehenden Hörproblemen lohnt es sich, bei der jeweiligen Krankenkasse nachzufragen, ob eine (anteilige) Kostenübernehme möglich ist.

Amplifon begleitet Sie

Termin vereinbaren

Jetzt buchen

Online Hörtest

Jetzt starten

Filiale in Ihrer Nähe

Filiale finden