Gutes Hören dank Vernetzung einfacher, als Sie denken

Vernetzungsmöglichkeiten mit TV und Mobiltelefonen erhöhen den Tragekomfort von Hörgeräten deutlich
Nov, 15, 2018

Immer wenn er abends Nachrichten schaut, dreht Clemens den Fernseher laut auf. Sehr zum Leidwesen seiner Frau. Während er nach der optimalen Lautstärke sucht, hat sie aufgrund des dröhnenden Klangs den Raum bereits verlassen. Solche Schwierigkeiten können durch Kopfhörer, aber mittlerweile auch mithilfe von Hörgeräten vermieden werden. Denn Letztere lassen sich häufig drahtlos mit Musik- und TV-Geräten verbinden.

Moderne Hörgeräte erhöhen die Lebensqualität, denn Hörgeräte-Träger können auch kleinste Details wie Vogelzwitschern und Blätterrauschen wieder hören. Doch die winzigen Hochleistungscomputer fürs Ohr können noch mehr. Durch die Vernetzungsmöglichkeiten mit Stereoanlagen, Fernsehern und Mobiltelefonen wird der Tragekomfort deutlich erhöht.

Einfache Einrichtung der Vernetzungsmögl

Eine kleine Settop-Box, die an TV- oder Musik-Systeme angeschlossen wird, reicht, um das Audiosignal ohne Schallübertragung drahtlos direkt auf die Hörgeräte zu leiten. Andere Menschen hören davon nichts. Für die Kopplung mit Mobiltelefonen ist ein Zusatzgerät zum Umhängen oder Anstecken erforderlich. Per Bluetooth wird das Gespräch direkt ins Gehör übertragen, ohne dass der Nutzer das Telefon ans Ohr hält. Trägt er zwei Hörgeräte, kann er das Telefonat sogar auf beiden Ohren gleichzeitig hören.

Das Handy als Fernbedienung für Ihre Hörgeräte: die praktische App „ReSound Control“ Smartphones erleichtern unseren Alltag und werden für Hörgeräte-Träger noch praktischer. Denn mit der App wird das Handy jetzt zur Fernbedienung für das eigene Hörsystem.

News rund ums Hören

Lesen Sie in unserem Amplifon Blog spannende und informative Beiträge.
Mehr erfahren

Amplifon begleitet Sie

Termin vereinbaren

Jetzt buchen

Online Hörtest

Jetzt starten

Filiale in Ihrer Nähe

Filiale finden