Hörbotschafterin: Anne, die Ruhe in ihrer Klasse. - Amplifon

Anne und die Ruhe in ihrer Klasse.

Ich bin sogar mal mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug gesprungen. Das hat mich damals Einiges an Überwindung gekostet – der Gang zu einem Hörgeräteakustiker komischerweise kaum.
Weiterlesen

Zurück

Hören im Winter: Worauf sollte ich achten | Blog - News | Amplifon

 image

Hören im Winter: Worauf sollte ich achten?

So schützen Sie Ihre Ohren und Hörgeräte in der kalten Jahreszeit.

Immer wieder über Ohrenschmerzen geklagt. Das kann an einer Überempfindlichkeit des äußeren Gehörganges liegen. Hier schützt man sich am besten mit einer Mütze. In dieser Zeit treten aber auch viel häufiger Infekte der oberen Luftwege auf. Dabei kann auch das Mittelohr mit betroffen sein. Eine Schwellung der Schleimhäute im oberen Atmungstrakt kann zu dessen schlechterer Belüftung über die Eustachische Röhre führen oder ein Virusinfekt kann eine Mittelohrentzündung verursachen. Schon ein leichter Infekt mit einem sog. Tubenkatarrh („Ohrschnupfen“) kann die Mittelohrfunktion beeinträchtigen und damit auch eine Zunahme einer vorbestehenden Schwerhörigkeit zur Folge haben. Dies sollte, wenn ein Hörgeräte-Träger im Winter über eine Verschlechterung des Hörvermögens klagt, stets abgeklärt sowie ggf. vom HNOFacharzt behandelt werden und ist von einer weiteren innenohrbedingten Hörverschlechterung oder einem technischen Problem des Hörgerätes abzugrenzen. Extremer Kälte sollte man ohnehin das Hörgerät nicht aussetzen, denn auch die „Hightech-Hörgeräte“ können einmal bei extremem Wetter versagen.

 

O. Univ.-Prof. Dr. Patrick G. Zorowka

Universität Innsbruck

Aug 15th 2016
10 Fakten über einen Hörsturz

10 Fakten über einen Hörsturz

Nahezu jeder hat schon einmal davon gehört oder kennt jemanden, der von dem „dumpfen Gefühl“ im Ohr betroffen gewesen ist: Ein Hörsturz ist ein in Deutschland weit verbreitetes Phänomen.
lesen Sie die Geschichte
Ohrenpiepen oder Tinnitus nach Konzert oder Disko – ein deutliches Zeichen überbelasteter Hörzellen

Ohrenpiepen oder Tinnitus nach Konzert oder Disko – ein deutliches Zeichen überbelasteter Hörzellen

Verhaltenstipps bei Ohrenpiepen nach einem Disko- oder Konzertbesuch

 

Ein Brummen, Piepen, Klingeln oder Rauschen in den Ohren sind typische Hinweise auf einen Abend voller Spaß und guter Musik. Grundsätzlich besteht kein Grund zur Sorge, denn meist verschwinden die Ohrgeräusche innerhalb weniger Stunden von selbst. Jedoch sind diese Anzeichen eines akustischen Traumas nicht zu unterschätzen, im schlimmsten Fall kann das Gehör einen irreparablen Schaden davon tragen.

lesen Sie die Geschichte
Beidseitige Hörgeräte-Versorgung: Der Schritt in die richtige Richtung

Beidseitige Hörgeräte-Versorgung: Der Schritt in die richtige Richtung

Einfach praktisch – ein schnurloses, tragbares Telefon gehört schon zum gewohnten Komfort unserer heutigen Kommunikationsgesellschaft. Doch ganz so praktisch ist es dann nicht mehr, wenn es klingelt und der kleine Hightech- Apparat nicht in der Ladestation liegt. Im Wohnzimmer? In der Küche oder etwa im Arbeitszimmer? Wo in aller Welt kommt der Klingelton her?

lesen Sie die Geschichte

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!