image

Schwerhörigkeit durch Erkrankungen

Gewisse Erkrankungen können unmittelbar oder indirekt eine Hörminderung auslösen oder begünstigen, zum Beispiel Scharlach, Masern oder Meningitis. Neben viralen und bakteriellen Erkrankungen ist auch eine Otosklerose eine mögliche Ursache. Bei dieser Erkrankung ist die Bewegung der Gehörknöchelchen (Hammer, Amboss, Steigbügel) beeinträchtigt. Die von ihnen ausgehenden Vibrationen kommen nur gedämpft und leise am Innenohr an.
 
Falls bei Ihnen eine Erkrankung im Bereich des Ohres vorliegt oder Sie den Eindruck haben, eine andere Krankheit wirke sich auf Ihr Hörvermögen aus, suchen Sie bitte Ihren Hausarzt oder einen Spezialisten auf. Zwar verfügen unsere Hörberater ebenfalls über ein breites medizinisches Wissen und geben gerne Auskunft, können aber keine ärztlichen Ratschläge erteilen oder gar Diagnosen stellen. 
Gesunde Ohren

Erkrankungen und Symptome

Ob Tinnitus, Diabetes oder Hörsturz: Mehr über die häufigsten Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Gehör und die Folgen für das Hörvermögen können Sie hier nachlesen.

Die häufigsten Erkrankungen